surfaces. style. quality. die neue oberfläche

Erotik in der Badewanne

Wir verbringen jeden Tag Stunden in diesem Raum, pflegen hier Rituale und entwickeln kreative Ideen. Anlass genug, um regelmäßig Botschaften aus dem Bad zu senden. Eine Kolumne von Tilla Schaum.

Liebe Bathfashionists,

natüüüüüürlich – war ja klar, dass ich Euch mit der Überschrift kriege. Also gut, hier ist sie, die knisternde Kolumne! Erotik in der Badewanne fing bei mir vor Jahrzehnten vielversprechend an. Ein Kommilitone aus der Uni, wir nennen ihn jetzt mal unverfänglich Max, wollte mit mir gemeinsam baden. Ich lehnte natürlich höflich ab. Vornehme Zurückhaltung, war damals üblich… Und offen gestanden: Max und sein Bad waren nicht mein Geschmack. Irgendwie fand ich das damals aber trotzdem süß.

Heute, einige Alterserscheinungen später, lädt mich keiner mehr für ein gemeinsames Tete-a-tete ins Schaumwasser ein. Und das ist gut so: Die sinnliche Anziehung zwischen zwei Menschen kann allein wegen meiner Knie-Schäden nicht mehr in der Badewanne stattfinden. Ich bin schon froh, wenn ich unfallfrei in das Acryl-Modell einsteige und heile wieder herauskomme. Da knackt es überall – nicht in der Wanne, sondern in meinen Gelenken. Zusätzliche Verrenkungen wären ein Albtraum, von einem prickelnden Vergnügen kann also nicht die Rede sein…

Dem Ambiente in unserer Oase kann man in dieser Beziehung übrigens keinen Vorwurf machen. Duftkerze, Seife aus der Manufaktur, kuschelige Handtücher und, und, und sorgen für Wohlfühl-Stimmung. Für die unter uns, die noch keinen Hüft- oder Knieschaden haben: Anregungen für eine knisternde Atmosphäre gibt es in unserer Bathware-Kollektion.

Knackige Grüße von Eurer Tilla Schaum

Dem Ambiente in unserer Oase kann man in dieser Beziehung übrigens keinen Vorwurf machen. Duftkerze, Seife aus der Manufaktur, kuschelige Handtücher und, und, und sorgen für Wohlfühl-Stimmung.

Für die unter uns, die noch keinen Hüft- oder Knieschaden haben: Anregungen für eine knisternde Atmosphäre gibt es in unserer Bathware-Kollektion.

Knackige Grüße von Eurer Tilla Schaum

mehr aus unserem Magazin
Bathware Kollektion x Cornelius Réer

Bathware Kollektion x Cornelius Réer

„Die Reise ist noch nicht zu Ende“ Die Werkstatt sieht nach viel Arbeit aus. Hier fallen keine Späne, hier liegen Scherben. In Eimern und vereinzelt auch ganz fein auf dem Boden. Perfekte Glasobjekte, aufgereiht in Regalen, leuchten aus allen Ecken. Es ist eine bunte...

mehr lesen
Bathware Kollektion x Savon Vivre

Bathware Kollektion x Savon Vivre

„Schlagsahne auf der Haut“ Melanie Storb kann so wundervoll erklären. Anschauliche Beispiele sind ihr Ding. Und eine Prise Humor darf nicht fehlen: "Für manche Kunden riecht Lavendel wie Oma unterm Arm, für andere ist das der wunderbarste Duft der Welt - da geben wir...

mehr lesen
Bathware Kollektion x Venteri

Bathware Kollektion x Venteri

„Der Dirigent der Düfte“ Es begann alles mit einem Parfüm von Tom Ford. Oud Wood heißt der exklusive Klassiker, der Kareem Zaher nie wieder losließ. Er konnte einfach nicht genug davon bekommen, sprühte den teuren Duft nicht nur auf seine Haut. Das Auto und andere...

mehr lesen
Island für Anfänger

Island für Anfänger

Liebe Bathfashionists, heute grüße ich Euch aus Island. Bitterkalt ist es hier - und trotzdem wunderschön. Ich kann mich gar nicht satt sehen: Gletscher, Geysire, Lavafelder, Wasserfälle, Moos-Landschaften. Ich beobachte Wale in rauen Wellen und erlebe totale Stille...

mehr lesen
Bathware Kollektion x LUIZ

Bathware Kollektion x LUIZ

„Unkomplizierter Luxus“ Die Serviette im Restaurant ist das erste, was Anna Luiz immer anfassen muss. „An dem Stoff lässt sich die Qualität eines Restaurants erkennen“, sagt die charmante Frau mit dem überaus feinen Fingerspitzengefühl. Dass sie ein Händchen für...

mehr lesen
rebado x stilwerk

rebado x stilwerk

rebado live erleben Genießen Sie die ausgewählten Oberflächen der rebado New Nature Kollektion im einladenden Ambiente des stilwerks Düsseldorf. Erfahren Sie mehr zu den Materialien sowie der Entstehungsgeschichte der von der Natur inspirierten Designs. Melden Sie...

mehr lesen
Eine saubere Sache

Eine saubere Sache

Liebe Bathfashionists, mein Mann hat einen Putzfimmel. Das bringt mich regelmäßig zur Weißglut. Klasse, dass wir zwei putzintensive Bäder in unserem bescheidenen 95 Quadratmeter Stadthäuschen haben. Da kann sich Schatz so richtig austoben. Glaubt mir, keine...

mehr lesen
Interview Marie Striewe

Interview Marie Striewe

„Ich lasse mich am liebsten von Problemen inspirieren“ Das Bad als beruflicher Mittelpunkt – wie kam es dazu? Eigentlich bin ich gelernte Werbetexterin, habe BWL und Marketing studiert. Über das Marketing für Handwerksbetriebe bin ich da irgendwie reingerutscht. Als...

mehr lesen
Zwischen Dschungeloase und Island-Typ

Zwischen Dschungeloase und Island-Typ

Liebe Bathfashionists, seit drei Wochen fehlt mir ein Zahn. Als wäre das Spiegelbild manchmal nicht schon Zumutung genug, klafft nun oben links ne große Lücke in meiner sonst so makellosen Beißleiste. Gott sei Dank bin ich verheiratet, aus der Nummer kommt mein Mann...

mehr lesen
Interview Torsten Hochstetter

Interview Torsten Hochstetter

„Es geht darum, die Welt besser zu machen“ Was bedeutet für Sie Fashion in einem Satz? Sich über die Kleidung individuell auszudrücken. rebado bezeichnet sich als Bathfashionist – geht das zusammen für Sie als Modedesigner? Selbstverständlich. Ich denke, dass sich das...

mehr lesen