surfaces. style. quality. die neue oberfläche

Bathware Kollektion x LUIZ

Seit über 50 Jahren lebt das Kölner Familienunternehmen LUIZ textile Leidenschaft. Für die Bathware-Kollektion von rebado hat LUIZ ein Trio von lässig-hochwertigen Frottier-Handtücher aufgelegt.

„Unkomplizierter Luxus“

Die Serviette im Restaurant ist das erste, was Anna Luiz immer anfassen muss. „An dem Stoff lässt sich die Qualität eines Restaurants erkennen“, sagt die charmante Frau mit dem überaus feinen Fingerspitzengefühl. Dass sie ein Händchen für hochwertige Materialien hat, ist unbestritten. Zusammen mit ihrer Schwester Barbara führt sie das Kölner Textil-Unternehmen LUIZ in dritter Generation.

Die Geschwister haben das große Ganze im Blick. Beide sind mit dem Unternehmen aufgewachsen, etwas anderes war nie eine Option. Anna Luiz strahlt, wenn sie von ihrer Arbeit erzählt. Schwester Barbara hat Architektur und Kunstgeschichte studiert, sie selbst BWL. Praktika in New York oder der Schweiz folgten. Mit Anfang 20 schob die jüngere Schwester Anna schon mal um 5 Uhr früh Schichten am Webstuhl. „Das gehört dazu“, weiß die eine von zwei umtriebigen Chefinnen.

Und es hat sich gelohnt. Anna und Barbara sehen sich als junge Generation, die der Tradition einen frischen Anstrich verleiht, ohne auf Bewährtes zu verzichten. Über 150 exklusive Stoffe in über 800 feinen Farben sollen für Wohlbefinden am Tisch oder in Bett und Bad sorgen. Heimtextilien jeglicher Art werden in der Nähe von Köln perfektioniert. Der Kunde entscheidet individuell über Größe, Farbe oder Stickereien. Rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an der Veredelung. Bis hin zur Schleife um die Verpackung geschieht alles in Handarbeit.

„Farblich sind wir total zurückhaltend, casual Chic ist unser Faible.“

Das Niveau ist hoch. Die Waren bezieht LUIZ zu 90 Prozent aus Europa, das Vertrauen zu den Partnern ist groß. „Wir wissen, dass sie genauso arbeiten wie wir“, sagt Anna Luiz. Klein, individuell, liebevoll ausgesucht – so muss es sein. Vor allem aus Italien kämen wunderbare Materialien, schwärmt die Expertin. Im Bereich Kaschmir und Strickwaren macht den ansässigen Familienunternehmen dort im Süden kaum jemand etwas vor.

Als „unkomplizierten Luxus“ beschreibt Anna Luiz die Produkte aus ihrem Haus. „Wir arbeiten unheimlich gern mit neuen Garnen oder Kombinationen aus Leinen, Baumwolle und Seide.“ Bei Farben und Trends orientiert sich LUIZ an der Modebranche. Sehr erdig bis hin zu grün sei für 2022 angesagt. „Farblich sind wir total zurückhaltend, casual Chic ist unser Faible.“ Bei Bedarf können sie aber auch knallig.

Das ZEIT-Magazin zählt ein Handtuch von LUIZ zu den 100 Dingen, die man besitzen muss. Das spricht für sich. Das Unternehmen steht für feinste Naturmaterialien, überlieferte Handwerkstechniken und edle Manufakturprodukte. Und die LUIZ-Schwestern prägen seit Jahren die Branche mit ihrem Gespür für Trendfarben. Es geht um Nuancen, Feinheiten entscheiden. Grau ist eben nicht gleich Grau.

„Warum nicht gemeinsam den Markt erobern, gemeinsam stark sein – gerade, wenn man die gleichen Werte lebt?“

„Die Leute, die zu uns kommen, wissen, für was wir stehen“, sagt Anna Luiz. Die Anfrage von rebado passt da ins Bild.

Das Miteinander sei ein wichtiger Aspekt in der heutigen Zeit. So lädt LUIZ auf einer Hausmesse schon mal die Mitbewerber ein. „Warum nicht gemeinsam den Markt erobern, gemeinsam stark sein – gerade, wenn man die gleichen Werte lebt?“, fragt Anna Luiz zurecht. Bei rebado schätzen die Verantwortlichen des Familienunternehmens vor allem das ganzheitliche Konzept, das hinter der Marke steht.

Für die Bathware-Kollektion von rebado hat das Traditionshaus ein Trio von lässig-hochwertigen Frottier-Tüchern aufgelegt. Die Webart sorgt für den entscheidenden Unterschied: Frottee besteht aus zwei Fäden. Das von LUIZ verwendete Frottier dagegen hat drei. Die Schlingen sind anders miteinander verfestigt. Es entstehen langlebige Produkte mit einem hohen Gütesiegel. Und die Garne sorgen nach der Wäsche für mehr Flauschigkeit. Die Baumwolle für die Handtücher kommt zudem aus kontrolliert biologischem Anbau.

bathware von LUIZ – Made in Germany!

„Klarheit im Leben – und im Bad“

Das Trio für die Badspezialisten umfasst ein Gäste-, ein Hand- und ein üppiges Dusch-Spa-Tuch. Aus dem LUIZ-Portfolio standen 15 Farben zur Auswahl, rebado hat sich in der dunklen Palette wiedergefunden. Midnight, shark und black heißen die edlen Farben. Und so vollenden die Wohlfühl-Handtücher von LUIZ das stimmige Gesamtbild der rebado-Oasen, das sich aus einzigartigem Design, puren Formen und hochwertigen Materialien zusammenfügt. „Klarheit im Leben – und im Bad“, nennt es Anna Luiz.

mehr aus unserem Magazin
Interview Norbert Rauh

Interview Norbert Rauh

„Es gibt nicht die eine Patentlösung“ Ist Ihnen ein Bad mit oder ohne Fenster lieber? Als Experte für Kunst- und Tageslicht weiß ich, dass Tageslicht durch nichts gleichwertig zu ersetzen ist. Kunstlicht ist immer eine Krücke. Der Bezug zum Außenraum gibt uns stets...

mehr lesen
Excellence Rosé Brut

Excellence Rosé Brut

Liebe Bathfashionists, der Spiegel ist kurz nach 7 Uhr noch nicht mein Freund. Leute, ich bin über 40, Gesichtspflege entwickelt sich langsam zum Fulltime-Job. Durchschnittlich 25 Minuten benötige ich jeden Morgen in unserem Bad, das übliche Programm: Zahnpflege,...

mehr lesen
take a bath with us

take a bath with us

„Die grundlegende Zone der Interaktion zwischen Mensch und Architektur auf der intimsten Ebene" Das Badezimmer ist das privateste Zimmer im Haus oder der Wohnung. Während es oft der kleinste Raum ist, ist es auch einer der komplexesten. Heute wird erwartet, dass es...

mehr lesen
Interview Peter Ippolito

Interview Peter Ippolito

„Visuelle Tiefe bedeutet immer Wertigkeit und erlaubt Nähe“ Was sollte ein perfektes Bad Ihrer Meinung nach ausstrahlen? Ich stolpere schon über das Wort perfekt. Menschen, die das Perfekte suchen, sind per se unglücklich, weil sie ihr Ziel nie erreichen werden. Es...

mehr lesen
Interview Tilla Goldberg

Interview Tilla Goldberg

„Botschaften aus dem Bad“ Welches Lebensgefühl muss Ihr persönliches Bad ausstrahlen? Alles, was ich beruflich mache, dreht sich um das Thema räumliche Identität. Für mich ist meine Wohnung – und damit natürlich auch das Badezimmer – ein kompletter räumlicher Ausdruck...

mehr lesen
Reportage Making-of

Reportage Making-of

„Zwischen Faszination und Grenzerfahrung“ Ich kenne die Welt. Das klingt ein bisschen anmaßend, ist aber so. Ich saß jahrelang vor allem im Flugzeug. An allen möglichen Orten traf ich auf die perfekte Welt des Sports und die glitzernde der Mode. Heute fühle ich mich...

mehr lesen
Feature Bademeister

Feature Bademeister

„Eintauchen in eine andere Welt“ Es ist einer dieser schönen Spätsommertage. Viel Sonne, wenig Gäste. Hannes sitzt auf seinem grünen Plastikstuhl und behält den Überblick. Zwei Becken überschaut er von seinem Platz auf dem kleinen Hügel. Rechts die Schwimmer, links...

mehr lesen
Das ist Leidenschaft

Das ist Leidenschaft

„Ein feines Näschen mit Leidenschaft“ Der Mann hat ein feines Näschen. Riechen und Schmecken – das ist seit Kindesbeinen das Ding von Philipp Rank. Er kann sehr schnell Angenehmes vom Unangenehmen unterscheiden. Sein Kräuterhaus „Wurzelsepp“ lässt hier keinen Zweifel...

mehr lesen
Bäderkulturen

Bäderkulturen

Island Auf Island gibt es eine gut besuchte Alternative zur Kneipe: Hot Pots. Die „heißen Töpfe“ gehören zum gesellschaftlichen Alltagsprogramm. Um die 170 dieser natürlichen Bäder findet man auf der schroffen Vulkaninsel, meist eingebettet in wunderbare Landschaften....

mehr lesen